Die ISO/IEC 17020 und die DSGVO

Eine Inspektionsstelle, die die Anforderungen der ISO 17020:2012 einhalten möchte, wird in Bezug auf die Archivierung von Daten, die Vorgaben der Norm beachten müssen. Diese Vorgaben sind in § 8.4.1 der ISO/IEC 17020:2012 festgelegt. Aber, wie verhält sich das zu der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)?

Weiter lesen...
Befristung einer Akkreditierung unzulässig

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) in Leipzig hat am 19.09.2018 letzt- instanzlich geurteilt, dass die Akkreditierungsstelle DAkkS zukünftig Konformitätsbewertungsstellen nicht mehr befristet akkreditieren darf.

Weiter lesen...
Auftragsmanagement bzw. Arbeitsauftragssystem

§ 7.1.5 der ISO/IEC 17020:2012 verlangt von der Inspektionsstelle, dass ein Auftrags-management- bzw. ein Arbeitsauftragssystem verwendet wird. Mit ihm muss der gesamte Prozess von der Anfrage der Inspektion bis zum formalen Abschließen eines Inspektionsauftrags beherrscht werden.

Weiter lesen...
Neue Version der ILAC P15 verfügbar

ILAC P15, die Erläuterung zur Inspektionsnorm ISO/IEC 17020:2012 wurde angepasst. Die neue Version wurde unter dem Titel ILAC P15:07/2016 veröffentlicht und kann von der Website der ILAC heruntergeladen werden.

Weiter lesen...
RISIKOANALYSE UNABHÄNGIGKEIT UND UNPARTEILICHKEIT

Die Norm ISO/IEC 17020:2012 verlangt, dass eine Inspektionsstelle die Risiken in Bezug auf ihre Unabhängigkeit und Unparteilichkeit inventarisiert. Das Erstellen einer solchen Risikoanalyse ist weniger kompliziert, als es scheint.

Weiter lesen...
MONITORING DER INSPEKTIONEN

Ein wichtige Handlung, die eine Inspektionsstelle ausführen muss, ist die Überwachung der Ausführung der Inspektionen und die Überwachung der Inspektionsergebnisse; das sogenannte Monitoring der Inspektoren. Die Norm ISO/IEC 17020:2012 schreibt nicht genau vor, wie diese Überwachung erfolgen soll, sondern nennt nur einige Beispiele.

Weiter lesen...
WER SCHREIBT, DER BLEIBT… DAS PROBLEM DER DEFIZITÄREN BERICHTERSTATTUNG

Eines der größten Probleme mit Inspektionsberichten ist, dass hinterher aus dem Bericht eigentlich nicht ersichtlich ist, was der Inspektor dort genau ausgeführt hat, um eine (Non-) Konformität festzustellen. Oft steht in einem Inspektionsbericht nichts weiter als ‘JA’ oder ‘NEIN’, ‘Konform’ oder ‘Nicht Konform’ bzw. ‘Erfüllt’ oder ‘Nicht erfüllt’. Der Empfänger des Inspektionsberichts wird dies allerdings nicht so häufig als Manko sehen, schon gar nicht, wenn alle inspizierten Punkte als konform bewertet wurden. Er hat nämlich die Inspektion gut überstanden und kann dies zudem der Außenwelt beweisen.

Weiter lesen...
URSACHENANALYSE BEI EINER ABWEICHUNG

Die Erforschung der Ursache hinter der Ursache einer Abweichung sollte sorgfältig erfolgen. Zweck dieser Nachforschung ist es, die tatsächliche Quelle einer Nichtverwirklichung eines gesetzten Zieles oder der Nichterfüllung eines Anforderung der Norm ISO/IEC 17020:2012 zu finden.

Weiter lesen...
17020-Akkreditierung für zerstörungsfreie Prüfungen (Non-Destructive-Testing/NDT)

Wenn eine Inspektionsstelle eine Akkreditierung für Zerstörungsfreie Prüfungen (Non Destructive Testing /NDT) erhalten möchte, sollte auch der Leitfaden EA-4/15 G:2015 berücksichtigt werden. In diesem Leitfaden (der Buchstabe G im Titel der Norm steht für Guidance [Leitfaden]) der EA, der European Cooperation for Accreditation (Europäische Kooperation für Akkreditierung) wurden einige Bestimmungen aufgenommen , die näher auf […]

Weiter lesen...